K
guerilla-elements-logo

gesicht
Facelift für Tischler Rohstoff. Mit dem Genossenschaftsgedanken im Gepäck mag ein Unternehmen in unserer turbokapitalistischen Welt auf den ersten Blick eigentlich ein Handicap gegenüber den anderen Wettbewerbern haben. Doch bei genauerem Hinsehen entpuppt sich gerade diese Struktur als - zwar nostalgisch anmutendes - aber dennoch hochinteressantes Argumentin der Marktkommunikation. Umso mehr als es sich bei Tischler Rohstoff um eine Genossenschaft handelt, die mehr als 400 Vorarlberger Tischlern und holzverarbeitenden Unternehmen gehört. Wenn man da in der Werbung davon spricht, dass Tiro tatsächlich von Vorarlberg für Vorarlberg agiert, dann ist das sehr viel glaubhafter als z.B. jede Aussage eines internationalen Baumarkt-Konzerns, der im Ländle mal eben eine Niederlassung aus dem Boden stampft. Dementsprechend sind die Grundwerte der künftigen Kommunikation im Markt auch auf Dinge wie Nachhaltigkeit, Regionalität und vor allem Kompetenz in Sachen Beratung fokussiert.

Tiro kleinesblatt 208x130 kw40 print

Tiro wannundwo kw45 print

Neben der Funktion des Großhandels für seine Mitglieder und andere Unternehmen soll künftig noch stärker auch der Bereich Einzelhandel in den Mittelpunkt der Kommunikation rücken. Viele Vorarlberger wissen bis heute nicht, dass sie auch als Endverbraucher bei Tischler Rohstoff einkaufen können. Dass sie darüberhinaus für ihre Probleme auch stets kompetente Ansprechpartner finden, wird der künftige Auftritt prominent herausstellen. Die ersten von mir gestalteten und getexteten Werbeanzeigen sind bereits geschaltet worden und zeigen, dass ein bislang eher als konservativ eingeschätzter Laden durchaus auch mit etwas frecherer Werbung ernst genommen wird. Mehr noch, die Ressonanz zeigt, dass diese Art von "Infotainment" im Ländle super ankommt.

tiro mitgliedernews okt2012 5 10 2012-1

Titelseite der neu gestalteten Mitglieder-News. Das Titelbild sowie das Vorschaubild dieses Artikels zeigt das Kunstwerk "Umlenker" des österreichisch/schweizerischen Künstlerduos Bildstein | Glatz. Mit Hilfe von 130m² Hartfaserplatten und 1500 lfm Fichtenlatten (hier unterstützte Tischler Rohstoff die Künstler) wurde die 17,85 m lange, 13,8 m hohe und 11,8 m breite Installation in Schnepfegg errichtet. Sie konnte dort vom 5. August bis 30. September 2012 besichtigt werden.

Der Genossenschaftsgedanke. Revival einer "guten Sache".


2012 ist das Jahr der Genossenschaft. Weltweit gibt es 800 Millionen Genossenschaftsmitglieder in über 100 Ländern. Mehr als 100 Millionen Arbeitsplätze werden von Genossenschaften bereitgestellt. Kreditgenossenschaften, ländliche und gewerbliche Genossenschaften fördern in allen Regionen der Welt die gemeinsamen Interessen ihrer Mitglieder und leisten damit einen wertvollen Beitrag für die Regionen. Sie unterstützen die Wirtschaftskreisläufe vor Ort und sorgen für lokale Beschäftigung. All diese Werte kann sich auch Tischler Rohstoff "auf die Fahnen schreiben".

Und dennoch müssen auch die Mitglieder des Hohenemser Holzgroßhändlers immer wieder darauf aufmerksam gemacht werden, dass das ihr eigener Laden ist, bei dem Sie einkaufen. Und dass sie mit jedem Einkauf ihre eigene Genossenschaft stärken - gegenüber knallhart marktwirtschaftlich agierenden Wettbewerbern und internationalen Konzernen, für die Vorarlberg nur ein winziger Absatzmarkt auf der großen globalen Landkarte ist. Tiro hingegen will sich künftig noch stärker als bisher als regionaler Partner des Handwerks positionieren. Und zeigt dies auch in seinem Auftritt.

Mein Dank an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit an Geschäftsführer Markus Scheffknecht, Marketingfrau Barbara Heininger und das ganze Tiro-Team, das u.a. bei den Brainstormings und den Shootings tatkräftig mitgewirkt hat.

Verwandte Beiträge

  • neuer auftritt für tischler rohstoff

    neuer auftritt für tischler rohstoff

    Montag, 12. November 2012 00:00
    Facelift für Tischler Rohstoff. Mit dem Genossenschaftsgedanken im Gepäck mag ein Unternehmen in unserer turbokapitalistischen Welt auf den ersten Blick eigentlich ein Handicap gegenüber den anderen Wettbewerbern haben.
    Neue Ausstellung von Tischler Rohstoff

    Neue Ausstellung von Tischler Rohstoff

    Dienstag, 19. März 2013 00:00
    Die Genossen geben Gas. Die großflächige Ausstellung im ersten Stock des Firmendomizils in Hohenems war in die Jahre gekommen. Deshalb wurde Ende 2012 damit begonnen, das bunte Sammelsurium an Trennwänden und Displays herauszureißen und
    15 Sekunden für die Werbebotschaft

    15 Sekunden für die Werbebotschaft

    Montag, 06. Mai 2013 00:00
    Obwohl wir Menschen ja gemeinhin als Augenwesen gelten, gibt es - man mag es kaum glauben - auch noch andere Zugänge zum Gehirn des potentiellen Kunden. Links und rechts an unserem Kopf angebracht finden sich zwei Öffnungen, über die Töne in das Gehirn gelangen.
    sei kein schmusekätzchen

    sei kein schmusekätzchen

    Mittwoch, 30. Oktober 2013 00:00
    es hilft alles nichts - die gute aida-formel fordert einfach zuerst mal "attention" z.b. für eine anzeige, bevor man dem geneigten leser mehr information anbieten kann. der sogenannte blickfang  - auf werberdeutsch auch "eyecatcher" genannt - muss sein.

Saure Kutteln

die tätowierte stadt

27. Juni 2019
ganz klar - jede großstadt hat ihre kreat

tenerife stills

27. Februar 2019
unser februar auf der canareninsel tenerif

mutter-, vater-, werbersprache

24. Juli 2018
"deutsch sprak - schwer sprak." formuliert

die berge rufen

10. Juli 2018
dank des fantastischen wetters seit anfang

Guerilla-Stüble - die Erste

31. März 2017
Mit meinem einleitenden Vortrag zum Thema

art against violence

03. November 2016
Neben Graffitys sind Paste-ups vorallem in

Inhalte suchen

..

Adresse

Franz Kuttelwascher,  guerilla elements®
6911 Lochau / Austria
fon +43 660 7085023
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

sitemap  impressum  datenschutz
 
guerilla-elements® ist ein eingetragenes
Markenzeichen von Franz Kuttelwascher