K
guerilla-elements-logo

gesicht
mit seinem jungen, progressiven ingenieurbüro hat der bludenzer daniel neyer der energieverschwendung von gebäuden den kampf angesagt - und das weltweit.
das vierköpfige team hat sich auf die diagnose und neukonzeption von systemen spezialisiert, die gebäude mit wärme, kälte und energie versorgen. Dass diese systeme auch bei großen internationalen projekten immer noch nach ziemlich konservativen gesichtspunkten ausgelegt und umgesetzt werden, wurmt den experten. oft werden zwar viele energiesparende, clevere einzelprodukte verbaut - aber leider eben so, dass sie ihre vorteile gegenseitig aufheben oder sogar mehr energie verbrauchen als sie eigentlich einsparen sollten. schon während seines studiums in innsbruck konnte neyer kontakte zu namhaften unternehmen und institutionen in asien und im nahen osten knüpfen. man schätzt ihn inzwischen als speaker auf internationalen fachtagungen. das portfolio der kleinen, hochengagierten truppe galt es nun in einer broschüre darzustellen, die dann als blaupause für die noch zu realisierende website dienen soll. "auch im digitalen zeitalter will unsere zielgruppe oft analoge information in der hand halten." wundert sich neyer, der es eigentlich gewohnt ist, per mouseclick mit der welt in kontakt zu treten. vorallem in china sind reliquien des büroalltags wie z.b. ein offiziell wirkender stempel enorm wichtig.

inhalte rethinking 01

die grafik der von mir realisierten broschüre nimmt sich in farbigkeit und aufbau bewusst zurück. "unsere kunden sind ebenfalls techniker und die wollen fakten statt verpackung" war ein wichtiger satz aus dem briefing. trotzdem werden die einzelnen kapitel mit einem aufmerksamkeitsstarken bild eingeleitet. größte herausforderung war die zweisprachigkeit. englisch als hauptsprache mussten zusätzlich deutsche texte dazugestellt werden. dies alles, ohne die lesereihenfolge der einzelnen argumente zu stören. um dies zu lösen, wurden unterschiedliche farben bzw. farbflächen für die sprachen eingesetzt. das spannenste an der umsetzung dieses projekts war für mich wohl, dass ich als kreativer in eine völlig andere welt eintauchen durfte (musste). umso mehr spass hat es gemacht, von einem techniker dann mal ein kompliment zu bekommen wie: "super formuliert. du hast kapiert, worum's geht."

inhalte rethinking 02

die office- und team-fotos hat fotograf patrick säly aus tschagguns gemacht. ihm und dem ganzen team von neyer brainworks auf diesem wege ein dankeschön für die feine zusammenarbeit. hat spass gemacht.

Verwandte Beiträge

  • der vordenker

    der vordenker

    Montag, 11. Mai 2020 00:00
    mit seinem jungen, progressiven ingenieurbüro hat der bludenzer daniel neyer der energieverschwendung von gebäuden den kampf angesagt - und das weltweit.

Saure Kutteln

die tätowierte stadt

27. Juni 2019
ganz klar - jede großstadt hat ihre kreat

tenerife stills

27. Februar 2019
unser februar auf der canareninsel tenerif

mutter-, vater-, werbersprache

24. Juli 2018
"deutsch sprak - schwer sprak." formuliert

die berge rufen

10. Juli 2018
dank des fantastischen wetters seit anfang

Guerilla-Stüble - die Erste

31. März 2017
Mit meinem einleitenden Vortrag zum Thema

art against violence

03. November 2016
Neben Graffitys sind Paste-ups vorallem in

Inhalte suchen

..

Adresse

Franz Kuttelwascher,  guerilla elements®
6911 Lochau / Austria
fon +43 660 7085023
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

sitemap  impressum  datenschutz
 
guerilla-elements® ist ein eingetragenes
Markenzeichen von Franz Kuttelwascher