K
guerilla-elements-logo

gesicht
Produktdesign, das während der Hirnpause entstand. Irgendwann galt doch mal das Credo aller Designer "Form follows Funktion" - will heißen, dass sich das Design eines Produktes der Funktion des Produktes unterzuordnen hat oder diesem sogar zuzuarbeiten hat. Vor allem bei Produkten des täglichen Bedarfs sollte man dies eigentlich immer erwarten. Trotzdem stoße ich regelmäßig im Alltag auf Produkte und Gebrauchsanweisungen, die genau das total vermissen lassen.

schwachsinn sprayoeffnung

Mehr noch - sie verwirren mich mehr, als sie nützen, sie führen mich auf eine falsche Fährte und sie sorgen sogar dafür, dass manches Produkt gesundheitsschädlich wird. Dann nämlich, wenn der hirnlose Designer meines Männerdufts nicht nur den Flacon und den Spray-Aufsatz in tiefes Schwarz taucht sondern auch die kleine Öffnung, wo der gute Duft herauskommt. Allmorgendlich ist diese kleine schwarze Öffnung auf schwarzem Hintergrund nicht erkennbar, d.h. ich weiß nicht, in welche Richtung sich die Duftwolke ausbreitet - manchmal eben auch genau ins Aug.

schwachsinn heizregler

Und so sehr ich mit meinem Toyota zufrieden bin, so unüberlegt gingen die japanischen Entwickler ans Werk, als es darum ging, den Regler für die Steuerung des Heizungsluftstroms zu gestalten. Vorallem bei Nachtfahrten würde man sich hier eine logische Anordnung wünschen - d.h. wenn der Regler nach oben gedreht wird, strömt die warme Luft oben ins Fahrzeug-innere, dreht man den Regler nach unten, sollte die Heizung den Fußraum erwärmen. Bei Toyota allerdings weit gefehlt - da ist die Einstellung für den Fußraum oben und die Regelstellung für die Beheizung der Scheibe unten.

schwachsinn safetyinfo

Mit Copy Paste und ohne Einsatz auch nur einer Hirnsynapse realisiert erscheint mir auch die Sicherheitsinformation, die ich kürzlich während eines innereuropäischen Flugs in der Sitztasche vor mir fand. Die Verbotszeichen im Kapitel "Emergency Landing" verlangen doch allen Ernstes von den Passagieren, dass sie - während der Pilot tollkühn zu einer Notlandung ansetzt - die Brillen absetzen, die Stöckelschuhe ausziehen, dritte Zähne aus dem Kiefer fummeln und die Ohrringe abnehmen. Sehr unrealistische Annahme - abgesehen davon, dass ich als Brillenträger ohne Brille keine Chance hab, den Notausgang zu finden. Und sollte die Notlandung auf einer einsamen, verlassenen Südseeinsel erfolgen, würden auch jene, die dieses Manöver überleben, bald verhungern, weil sie ohne ihre dritten Zähne keine Kokosnuss knacken könnten.

schwachsinn kuehlschrank

Den Vogel schießt aber mal wieder ein deutsches Vorzeige-Unternehmen ab: Siemens. Neben Atomkraftwerken, Kernspintomographen und Lokomotiven baut der unerschrockene Mischkonzern auch Kühlschränke. Und da zeigt sich, dass Ingenieurswissen alleine recht wenig nützt, wenn dieser Ingenieur in seinem Leben noch keine Minute im Haushalt gearbeitet hat oder den allwöchendlichen Lebensmittel-einkauf übernommen hat. Denn dann wüsste er, dass Eier im Einzelhandel üblicherweise in 10er- oder 6er-Schachteln angeboten werden. Noch nie hat hingegen irgendjemand eine 7er-Eier-Schachtel zu Gesicht bekommen. Beim Einräumen der gekauften Eier in den nagelneuen Siemens-Kühlschrank stellt sich somit jedesmal das Problem, dass lediglich 7 Eier in der hübsch (aber hirnlos) gestalteten Ablage Platz finden. Drei Eier - so das Kalkül des Ingenieurs - werden nach dem Einkauf ohnehin sofort zu Eierspeis verarbeitet. Na dann Mahlzeit.

Vor lauter Angst vor der Konkurrenz ist in manchen Vorarlberger Supermärkten das Fotografieren verboten. (siehe Bild oben). Angesichts der unauffälligen Foto-Handys ein schwieriges Unterfangen, das Fotografieren wirklich zu unterbinden. Der Hintergrund bleibt mir unerschlossen.

Verwandte Beiträge

  • Der alltägliche Schwachsinn

    Der alltägliche Schwachsinn

    Montag, 19. November 2012 00:00
    Produktdesign, das während der Hirnpause entstand. Irgendwann galt doch mal das Credo aller Designer "Form follows Funktion" - will heißen, dass sich das Design eines Produktes der Funktion des Produktes unterzuordnen hat oder diesem sogar zuzuarbeiten hat.

Aktuelle Stories

ökobibel für bauherren

10. März 2019
ökologisch verantwortungsollen bauherren
mehr...

so geht selbstvermarktung

06. Dezember 2018
in der nähe von linz steht ein gemüse- u
mehr...

smarte lehrlings website

06. September 2018
im duden wird das modewort „smart“ mit
mehr...

der hightech zahnarzt

28. August 2018
website-update für die zahnarztpraxis arm
mehr...

fräser an. film ab.

21. August 2018
ein bild sagt mehr als tausend worte. 25 b
mehr...

the unanswered question

10. Juli 2018
nichts weniger als die drei elementaren fr
mehr...

Inhalte suchen

..

Adresse

Franz Kuttelwascher,  guerilla elements®
6911 Lochau / Austria
fon +43 660 7085023
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

sitemap  impressum  datenschutz
 
guerilla-elements® ist ein eingetragenes
Markenzeichen von Franz Kuttelwascher